Gerontopsychiatrische Erkrankungen

Auf der gerontopsychiatrischen Spezialstation Station I werden verschiedene Krankheitsbilder bei Patienten ab dem 65. Lebensjahr behandelt. Dazu gehören u.a. Krankheitsbilder wie  Demenz, Depression, wahnhafte Störungen oder Schizophrenie.

Wir bieten ein multimodales Behandlungskonzept unter Einbeziehung verschiedener Berufsgruppen an. Dazu gehört:
· Diagnostik inklusive kognitiver Leistungsdiagnostik
· Medikamentöse Behandlung
· Psychotherapiegruppen
· Kognitives Training

Das Hirnleistungstraining z.B. dient zur Erhaltung und Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit und vermindert spezifische neuropsychologische Defizite. Weitere Bestandteile des therapeutischen Angebots sind Ergotherapie, Gruppentherapie zur Bewältigung von Depression, Bewegungstherapie/Physiotherapie, Musiktherapie und Lebenspraktisches Training.

Der Sozialdienst leistet Beratung und praktische Hilfen bei Fragen zur häuslichen und/oder weiteren stationären Versorgung

Einmal im Monat, in der Regel am letzten Mittwoch des Monats, findet von 17 bis 18.30 Uhr die Angehörigengruppe der Station 1 mit wechselnden Moderatoren unseres Teams statt. Weitere Informationen erhalten Sie gern auf der Station 1.

Download

In diesem Faltblatt finden Sie weitere Informationen zum Download.

Flyer Station 1 zum Download