Respekt und Geborgenheit

Das Pflegeteam des Barbara von Renthe-Fink Hauses verfügt über spezielle Erfahrungen in der Versorgung von Menschen mit allen Formen der Demenz und in der Versorgung von Menschen mit gerontopsychiatrischen Erkrankungen.

Dies sind insbesondere:

  • psychische Störungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit (z.B. organische Halluzinosen),
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen aufgrund einer Krankheit, Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns (z.B. organische Persönlichkeitsstörungen),
  • psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (z.B. durch Alkohol oder Sedativa),
  • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (z.B. paranoide Psychosen),
  • affektive Störungen (z.B. Depression),
  • Intelligenzminderung.

Das Barbara von Renthe-Fink-Haus ist technisch so ausgelegt, dass auch Bewohner mit Weglauftendenzen aufgenommen werden können. Das Gebäude, sämtliche Etagen und die Zimmer sind auch für Rollstuhlfahrer bequem und sicher erreichbar. Neben der umfassenden medizinische Versorgung besteht eine enge Zusammenarbeit mit anderen Diensten und Krankenhäusern, vor allem mit der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik und dem Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH).

Download

In diesem Faltblatt finden Sie weitere Informationen.

Faltblatt Barbara von Renthe-Fink Haus